RutaNatur – unverpackt einkaufen in Augusburg

Freitag Nachmittag um 15 Uhr im August – eine Zeit, in der man junge Leute eigentlich eher am Badesee vermutet als beim Einkaufen. Aber vielleicht ist es gerade eine gute Zeit nach einem frühen Arbeitsschluss noch schnell den neuen Laden zu begutachten, in dem man unverpackt einkaufen kann. Und so stehe auch ich an diesem Freitag Nachmittag in Augsburg in der Prinzregentenstraße und freue mich wie ein Schneekönig, dass es auch in Augsburg endlich einen Laden gibt, der die Möglichkeit eröffnet, gute Sachen ohne Verpackung zu kaufen.

Weiterlesen

Sommer, Sonne, Plastikfrei: der Stammtisch im August

Postkarte_Stammtisch

 

Auch in Bayern beginnen Anfang August endlich die Sommerferien. Wir hoffen auf gutes Wetter, damit wir das Wetter in vollen Zügen genießen können – natürlich ohne Plastik!

Daher wollen wir uns beim plastikfreien Stammtisch am 2. August mit dem Thema „Sommer, Sonne, Badespaß“ befassen: Was kommt auf die Haut? Worin können die Kinder plastikfrei planschen? Was ist mit Schwimmflügelchen? Wie geht es plastikfrei im Urlaub zu?

Wir freuen uns auf viele Anregungen, die wir dann im August in einer neuen Blogparade zum Thema weiter verfolgen werden.

Plastikfreier Stammtisch im Februar

Stammtisch_DINA4

Die langen Tage liegen hinter uns. Die milden Temperaturen und das Zwitschern der Vögel kündigen schon den Frühling an. Zeit den Muff des Winters beim „Frühjahrsputz“ hinauszukehren. Deswegen haben wir uns für den Februar das Thema plastikfreies Putzen ausgesucht. Diesmal treffen wie uns ausnahmsweise an einem Donnerstag.

Wann: 4. Februar um 20 Uhr

Wo: Café Anna, Im Annahof 4, Augsburg

Unverpackt einkaufen in Kiel

Während in vielen Städten das unverpackte Einkaufen noch Stückwerk ist, können die Kieler schon seit Anfang 2014 unverpackt einkaufen. Unverpackt Kiel war damit der erste Laden seiner Art in Deutschland. Die Inhaberin Marie Delaperrière hatte sich durch die Zero-Waste-Philosphie von Bea Johnson anstecken lassen. Sie verspürte den Wunsch, einen Beitrag zur Müllvermeidung zu leisten: Einen Laden, in dem man Waren ohne Verpackung kaufen kann.

IMG_0398 (1) Weiterlesen

Weniger ist mehr

Mein neuer Seifenigel

Mein neuer Seifenigel

Manchmal schaue ich auf meine gesammelten Plastiktuben und denke: „Puh, wie soll das bloß gehen, ohne die gewohnten und lieb gewonnen Produkte wie Zahnpasta, Handcreme, Haarstyling usw.? Lass es doch einfach mit dem plastikfreiem Leben!“ Doch dann kommt eine kleine Stimme, die sagt: „Schöner! Schöner wird’s werden! Es werden nicht überall die vielen unnützen, bunten Plastiktuben stehen, sondern schöne und wertige Dinge, die man gerne anschaut.“ So wie mein neuer „Seifenigel“ aus der Plastikfreien Zone.

Und weniger! Weniger wird es werden. Aufgeräumter, für mehr Zeit für das Wesentliche. Ich freue mich darauf!

Vom Traum des plastikfreien Lebens zurück zur harten Realität

Ich war in Kiel. Nicht einfach nur aus Spaß, sondern mit einem bestimmten Ziel: den Laden zu besuchen, der als erster in Deutschland den verpackungsfreien Einkauf ermöglichte. Und nicht nur ich, sondern 16 weitere – vorwiegend weibliche – Idealisten hörten sich das Abendeuter von Marie Delaperrière und ihren „unverpackt-Laden“ an.

Es war unheimlich erhellend und spannend zu erfahren, welche Hürden zu nehmen sind, um plastikfreies Einkaufen zu ermöglichen. Und es tat gut unter Gleichgesinnten zu sein, die es leid sind, blöd angesehen zu werden, wenn sie mir ihren eigenen Verpackungen zum Einkaufen gehen. Weiterlesen